Politik

Wirkung belegt! Präventionsketten in Niedersachsen zur strukturellen Armutsprävention

Wenn Armutsprävention, dann jetzt und richtig! …und das bedeutet: zielorientiert Strategien zu entwickeln und nachhaltige Strukturen aufzubauen, Zeit, Geduld und monetäre Ressourcen zu investieren und sich politische wie fachliche Rückendeckung zu verschaffen.

Präventionsketten machen genau das! Und zwar mit dem übergeordneten Ziel, umfassende Teilhabechancen für alle Kinder – insbesondere armutsbetroffene – zu etablieren und ihnen ein Aufwachsen in Wohlergehen zu ermöglichen.

Der Aufwand einer solchen ressortübergreifenden Arbeitsweise lohnt sich und führt zum Erfolg. Dies zeigen Ergebnisse des Programms „Präventionsketten Niedersachsen: Gesund aufwachsen für alle Kinder!“ (Programmphase: 2016-2022).

Mit 7 zentrale Wirkungsaspekte werden im Papier „Präventionsketten Niedersachsen wirken!“ die Potenziale des Vorgehens in Niedersachsen beim Auf- und Ausbau von integrierten kommunalen Strategien der Gesundheitsförderung und Prävention (Präventionsketten) verdeutlicht.

Und was ist jetzt zu tun? Forderungen an Kommunen, die Landes- und Bundesebene beschreibt das 2022 veröffentlichte Positionspapier “Präventionsketten verankern”.

Das Papier basiert auf dem WerkReport 1 und EvaluationsReport sowie den Erkenntnissen aus der sechsjährigen Begleitung von 22 Kommunen in Niedersachsen.

Papier "Präventionsketten Niedersachsen wirken!"

Nach oben

Termine aktuell

Neu veröffentlichtes Positionspapier erschienen!

Neuer Leitbegriff veröffentlicht.

Diese und andere Fragen wurden auf der Fachkonferenz des Nationalen Aktionsplans „Neue Chancen für Kinder in Deutschland“ mit unserer Beteiligung...

Armutsprävention für Kinder ist ein wichtiges kommunales Thema für fast alle Bereiche der Verwaltung sowie für die Fachkräfte vor Ort. Im...

Am Freitag, 13. Oktober 2023 wurde im Rahmen eines Fachtags mit 100 Teilnehmenden ein Grundstein für den Bildung- und Entwicklungsplan gelegt, der zum...

Voller Stolz gucken die meisten Kita-Kinder auf die bevorstehende Grundschulzeit. Doch vielen Eltern bereitet dieser Übergang mitunter Kopfzerbrechen:...

Mit dem Bericht 2023 erscheint der Statistikteil der vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Gleichstellung...

Das Bündnis Ratschlag Kinderarmut fordert, endlich mit den verzerrten und stigmatisierenden Armutsbildern aufzuräumen, die wirksame und notwendige...

Zahlen des Landesamts für Statistik Niedersachsen (LSN) zur Armutsgefährdung in Niedersachsen für das Jahr 2022 zeigen Stagnation.

Das Bündnis hat Antworten auf die häufigsten Mythen und Vorurteilen zur Kindergrundsicherung und Armutsbetroffenheit zusammengestellt.