Stadt Lüneburg

Kontakt:

Imke Sowen
Qualitätsmanagement und Beteiligungsprozesse
Koordinatorin Präventionsketten

Hansestadt Lüneburg
Dezernat Bildung, Jugend und Soziales /Stabsstelle 05
Klosterhof
21335 Lüneburg
Telefon: 04131 209-3644
Telefax: 04131 309-553644

imke.sowen@stadt.lueneburg.de

Einwohner:

75.097

Anteil der Kinder unter 10 Jahre:

6.839 (Einwohnermeldestatistik Stand 31.05.2017)

Armutsquote / SGB II-Quote (U-10):

1.587 Kinder, entspricht etwa 24 % der Kinder dieser Altersgruppe (Stand März 2017) (Quelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit, Tabellen, Bestand an Personen (PERS) in Bedarfsgemeinschaften (BG) unter 10 Jahren nach dem SGB II-Status, Hannover)

Grund für die Projektbeteiligung:

In Bezug auf die präventive soziale Arbeit entlang einer Präventionskette steht die Hansestadt Lüneburg vor folgenden Herausforderungen:
- Bestehende Aktivitäten und Maßnahmen laufen z.T. nebeneinander, sind z.T. nicht abgestimmt und nicht bekannt.
- Es besteht eine uneinheitliche Wirksamkeitsprüfung bzw. Evaluation bisheriger Maßnahmen, Angebote und Strukturen. Evaluationsergebnisse können nur schwierig weiterverfolgt werden.
- Beteiligungsstrukturen für Fachkräfte und Adressaten sind ausbaufähig.
- Zusammenarbeit mit Akteuren des Gesundheitsbereiches ist ausbaufähig im Hinblick auf alle Altersgruppen über die Frühen Hilfen hinaus.
- Das Projekt soll zur Weiterentwicklung des Lüneburger Stadtteilkonzepts und der präventiven Familienförderung beitragen.

Ziele:

Es soll ein Auf- und Ausbau von Strukturen zur Durchführung netzwerkbezogener und wirkungsorientierter Qualitätsentwicklung von Konzepten und Maßnahmen entlang der Präventionskette stattfinden:

  • Baustein 1: Überprüfung und Weiterentwicklung bestehender Strukturen, Konzepte und Netzwerke anhand eines zu erarbeitenden Qualitätsentwicklungsmodells
  • Baustein 2: Einbezug und Verbesserung der Netzwerk-Zusammenarbeit mit Akteuren des Gesundheitsbereiches

Ein konkreter thematischer Schwerpunkt ist im Rahmen der ersten Projektphase zu erarbeiten.

Beteiligte Akteur*innen:

Steuergruppe (vorläufiger Planungsstand Juli 2018 / Änderungen vorbehalten)
- Dezernentin Bildung, Jugend und Soziales
- Bereichsleitung Soziale Dienste
- Bereichsleitung Bildung und Betreuung
- Bereichsleitung Gesundheitsamt
- Stabsstelle Planung und Entwicklung
- Koordination Präventionsketten (Stabsstelle Qualitätsmanagement und Beteiligungsprozesse / Bereich 05)

Planungsgruppe (vorläufiger Planungsstand Juli 2018 /Änderungen vorbehalten)
- Bereichsleitung Soziale Dienste 1 Experte aus dem Bereich
- Bereichsleitung Bildung und Betreuung + 1 Experte aus dem Bereich
- Gesundheitsamt
- Stabsstelle Planung und Entwicklung
- Stabsstelle Kita-Fachberatung
- Stabsstelle Präventive Familienförderung/Familienzentrum
- Experte aus dem Bereich der Frühen Hilfen
- Koordination Präventionsketten (Stabsstelle Qualitätsmanagement und Beteiligungsprozesse / Bereich 05)

Umsetzungsgruppe(n) (vorläufiger Planungsstand Juli 2018/Änderungen vorbehalten)
- Erfolgen nach inhaltlicher Schwerpunktsetzung zu einem späteren Zeitpunkt

Besonderheiten:

Das Gesundheitsamt ist in Trägerschaft des Landkreises Lüneburg und damit zuständig für Stadt und Landkreis.

Pfeil zum scrollen

Termine aktuell

Bewerbungsstart für die vierte Förderphase ist am 01.03.2019. Bis zum 30.06.2019 können sich niedersächsische Kommunen, die sich am Programm...

Am 23.05.2019 organisiert die Landeskoordinierungsstelle die erste Netzwerkveranstaltung „Präventionsketten Niedersachsen“. Eingeladen sind alle Fach-...